FREE KIRILL
Neue Petition
BITTE WEITERLEITEN

Liebe Freundinnen und Freunde von Kirill,
wir leiten Euch einen Aufruf der Schaubühne weiter, der auch vom Deutschen Theater und der Komischen Oper mitinitiiert wird:

Am 22. Juni 2020 hat die Moskauer Staatsanwaltschaft im Fall Kirill Serebrennikov für ein Strafe von sechs Jahren Haft in einem Straflager sowie einer Geldstrafe in Höhe von 800.000 Rubel (10.300 Euro) plädiert. Daneben wird in diesem Verfahren auch drei weiteren Mitgliedern seiner ehemaligen Theatergruppe “Das siebente Studio”, dem Produzenten Alexej Malobrodsky, der Direktorin des Moskauer Jugendtheaters Sofia Apfelbaum und dem ehemaligen Direktor Yuri Itin, die Veruntreuung von Fördermitteln vorgeworfen – Beschuldigungen, die in dem seit 2017 laufenden Strafprozess in keiner Weise belegt werden konnten.

Die Urteilsverkündung erfolgt am Freitag 10 Uhr (MEZ / 11 Uhr in Moskau). Zu dieser Uhrzeit sollen die gesammelten über 54.000 Unterschriften in einem symbolischen Akt dem russischen Botschafter übergeben werden (Russische Botschaft: Unter den Linden 63-65, 1017 Berlin).

Wir bitten euch, diese Information weiterzuleiten und zu verbreiten sowie dazu aufzurufen, die Petition ebenfalls zu unterschreiben.