EUN SUN KIM
CHEFDIRIGENTIN DER SAN FRANCISCO OPERA

Wie die San Francisco Opera (SFO) gestern mitteilte, wurde Eun Sun Kim ab der Saison 2021/22 für zunächst fünf Jahre zur nächsten Chefdirigentin (Music Director) des Opernhauses berufen und wird mit sofortiger Wirkung den Titel der designierten Chefdirigentin (Music Director designate) tragen.

Nach ihrem Konzert heute Abend mit den SFO’s Resident Artists und dem Nachwuchsprogramm Adler Fellows 2019 wird Eun Sun Kim mit der Neuproduktion Fidelio die Saison 2020/21 in San Francisco eröffnen und dann in ihrer Funktion als Chefdirigentin (Music Director) bis zu vier Produktionen pro Spielzeit dirigieren.

Im Juni 2019 dirigierte Eun Sun Kim mit Rusalka erstmals an der SFO und „gab ein Hausdebüt von Staunen erregender Lebendigkeit und Sicherheit“ (San Francisco Chronicle). Ihr US-Debüt hatte die Künstlerin bereits im Oktober 2017 mit La Traviata an der Houston Grand Opera. Sie wurde daraufhin spontan zum ersten Mal seit 25 Jahren zum Ersten Gastdirigenten ernannt. Zu Beginn dieser Saison dirigierte sie erstmals an der Washington National Opera. Zukünftige Debüts an den bedeutenden Opernhäusern der USA umfassen Produktionen an der LA Opera (Feb 2020), der Lyric Opera of Chicago (Feb 2021) und der Metropolitan Opera (Nov 2021).

In Europa, wo sie in der kommenden Saison an der Wiener Staatsoper debütieren wird, dirigierte sie bereits in den vergangenen Jahren an Häusern wie Staatsoper Berlin, Bayerische Staatsoper, Oper Frankfurt, Semperoper Dresden, Staatsoper Stuttgart, English National Opera, Opernhaus Zürich, Royal Danish Opera, Royal Swedish Opera, Den Norske Opera Oslo, Macerata Festival und Volksoper Wien, um nur einige zu nennen.

Parallel zu ihrer Karriere als gefragte Operndirigentin entwickelte sich gleichermaßen auch ihre Tätigkeit auf dem Konzertpodium. Eun Sun Kim war unter anderem zu Gast beim Orchestre de Paris, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Stuttgarter Philharmoniker und Beethoven Orchester Bonn. In den USA debütierte sie mit dem Verdi Requiem beim Cincinnati Orchestra (May Festival), das sie seither wiederholt dirigiert hat. Es folgten Konzerte in Los Angeles und Milwaukee, geplant sind Oregon, San Diego und Seattle.

In der kommenden Saison gibt Eun Sun Kim ihr Debüt beim New York Philharmonic Orchestra.